Alle Informationen zum Amazon Echo Lautsprecher

Der Amazon Echo ist ein Lautsprecher, welcher dank der eingebauten sieben Mikrofone per Spracherkennung perfekt und einfach bedient werden kann. Amazon.com hat das Gerät entwickelt und in den Vereinigten Staaten am 6. November 2014 für alle Primekunden und am 23. Juni 2015 für alle andern Kunden auf den Markt gebracht. Mit etwas Verspätung ist das Gerät in Deutschland am 26. Oktober 2016 vorgestellt worden. Die Verfügbarkeit ist aktuell allerdings noch sehr eingeschränkt. Momentan sind die beiden Modelle der Amazon Echo Familie nur auf Einladung für Prime Mitglieder erhältlich.

Was ist Amazon Echo?

Amazon Echo verfügt über sieben Mikrofone und Richtstrahltechnologie. Damit ist es möglich,dass der Lautsprecher Euch auch von der anderen Seite des Raumes hören kann. Das Ganze funktioniert sogar in lauter Umgebung, wenn z.B. der Fernseher läuft, Ihr laute Musik hört, die Frau oder das Kind dazwischen reden. Der Echo hat zudem einen optimal abgestimmten Lautsprecher, welcher den Raum mit einem 360° omnidirektionalen Klang erfüllt.

Features von Amazon Echo

Echo verbindet sich mit dem Alexa Voice Service um die Sprachbefehle umsetzen zu können. Echo kann Musik abspielen, Informationen geben, Nachrichten vorlesen, Sportergebnisse und Wettervorhersagen liefern. Diese Features sind ohne weitere Alexa Skils zu verwenden. Um Musik abzuspielen reicht ein Prime Abo mit dem Feature Prime Musik. Den Amazon Echo könnt Ihr allein mit Eurer Stimme bedienen. Um Amazon Music zu nutzen, fragt Ihr einfach nach Eurem Lieblingskünstler oder nach der vorher zusammengestellten Playlist aus Prime Music.

Beispiele:

  • „Alexa – spiele Musik“
  • „Alexa – spiele Geboren um zu leben von Unheilig

Echo Alexa Skils

Mit Skills könnt Ihr neue Fähigkeiten hinzufügen und das Echo-Gerät persönlich einrichten. In den USA stehen mittlerweile über 3000 Skills zur Verfügung. Diese Alexa Skills lassen sich über die Alexa-App oder per Sprachbefehl aktivieren. In Deutschland sind noch nicht so viele Skils verfügbar.

Technische Daten Amazon Echo

  • Maße: 235 x 83,5 x 83,5 mm
  • Gewicht: 1064 Gramm
  • WLAN-Verbindung: Dualband-WLAN mit zwei Antennen (MIMO) über das schneller gestreamt werden kann und mit dem seltener Verbindungen abbrechen als mit herkömmlichem WLAN. Unterstützt WLAN-Netzwerke mit den Standards 802.11a/b/g/n. Unterstützt nicht die Verbindung zu ad-hoc- oder Peer-to-Peer-WLAN-Netzwerken
  • Bluetoothverbindung: Unterstützt Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) für Audiostreaming von Mobilgeräten auf Amazon Echo und Audio/Video Remote Control Profile (AVRCP) zur Sprachsteuerung von verbundenen Mobilgeräten. Sprachsteuerung wird nicht auf Mac OS X-Geräten unterstützt
  • Audio 63 mm-Woofer und 50 mm-Hochtonlautsprecher

Systemanforderungen Echo

Der Amazon Echo muss nur mit Euren WLAN verbunden werden und schon kann es los gehen. Dazu ist die Alexa App notwendig. Diese ist kompatibel mit Fire OS-, Android- und iOS-Geräten und über Euren Desktopbrowser. Ihr benötigt also entweder einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone für die Einrichtung von Echo. Außerdem sind für bestimmte Skills und Dienste zusätzliche Hardware notwendig, die eventuell auch wieder ein zusätzliches Abonnement oder Gebühren nachsichziehen.

Kritik von Datenschützern an Echo

Bei allem Spaß an der neuen Technik sollte man den Datenschutz nicht außer acht lassen. Alle Sprachbefehle und Sprachbotschaften werden dauerhaft in der Amazon-Cloud gespeichert. Das ganze wird von Amazon damit begründet, dass die Spracherkennung dadurch verbessert werden kann. Ganz ohne ist das natürlich nicht, denn in der Regel gibt es bei einem US Konzern keine ausreichende Transparenz, was mit den gesammelten Daten geschieht. Ein weiteres Problem stellt das Gerät selber da. Um Sprachbefehle zu erkennen, lauschen die sieben Mikrofone jederzeit mit. Dadurch kann natürlich die Privatsphäre in der eigenen Wohnung gefährdet werden. Jeder der sich solch ein Gerät anschaffen will, sollte sich über die Nachteile im klaren sein.